Suzuki Automobile Menü

Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Suzuki Autolexikon

R

Radstand

Der Radstand ist eine wichtige Messgröße in der Automobilindustrie. Er bezieht sich auf den Abstand zwischen den Achsen, auf denen die Räder eines Fahrzeugs montiert sind. Alternative Bezeichnungen sind aus diesem Grund auch Achsstand oder Radabstand. Dieser Parameter hat einen erheblichen Einfluss auf die Fahrzeugstabilität, das Fahrverhalten und das Raumangebot im Innenraum.

Funktionsweise

Der Radstand ist die horizontale Entfernung zwischen den Mittelpunkten der Vorder- und Hinterachse eines Fahrzeugs. Er wird in der Regel in Millimetern oder Zentimetern gemessen und variiert je nach Fahrzeugtyp und -modell.

Ein langer Radabstand, wie bei Limousinen und großen SUVs, führt dazu, dass die Räder weiter voneinander entfernt sind. Ein kurzer Achsstand, wie bei Kleinwagen, bedeutet, dass die Räder näher beieinander liegen. Die Wahl des Radstands beeinflusst die Fahrzeugdynamik und den verfügbaren Innenraum.

Einfluss des Radstands auf die Fahrzeugstabilität

Der Radabstand hat einen direkten Einfluss auf die Stabilität eines Fahrzeugs. Ein langer Achsstand erhöht die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, da das Fahrzeug weniger anfällig für seitliche Bewegungen ist. Dies ist besonders wichtig bei Autobahnfahrten und für leistungsstarke Fahrzeuge.

Auch das Kurvenverhalten verändert sich durch den Abstand der Räder. Ein kürzerer Radstand kann das Kurvenverhalten verbessern, da das Fahrzeug agiler und wendiger wird. Dies ist in engen Kurven oder beim Einparken von Vorteil. Zudem profitiert die Fahrstabilität vom Achsstand. Ein langer Radabstand kann die Fahrstabilität auf unebenen Straßen erhöhen, da die Räder mehr Platz haben, um Bodenunebenheiten auszugleichen.

Einfluss auf den Innenraum

Der Radstand beeinflusst auch das Raumangebot im Innenraum eines Fahrzeugs. Das betrifft etwa die Beinfreiheit. Ein langer Radabstand schafft mehr Platz im Fond und bietet den Passagieren mehr Beinfreiheit. Damit entscheidet der Achsstand auch über den Innenraumkomfort. Ein kurzer Radstand kann die Passagiere näher zueinander bringen und das Gefühl von Enge im Fahrzeuginnenraum verstärken. Ebenfalls ermöglicht ein langer Radstand in der Regel ein größeres Kofferraumvolumen, da der Raum zwischen den Achsen für Gepäck genutzt werden kann.

Zukunftsaussichten

Die Automobilindustrie arbeitet ständig daran, den besten Kompromiss zwischen Radabstand, Stabilität und Raumangebot zu finden. Mit der zunehmenden Entwicklung von Elektrofahrzeugen, bei denen der Antriebsstrang weniger Platz beansprucht, eröffnen sich neue Möglichkeiten zur Optimierung des Radstands und des Innenraums.

Probefahrtanfrage

Ihre Daten

Mit Stern (*) gekennzeichnete Felder sind erforderliche Angaben.

Newsletteranmeldung

Ihre Daten

Mit Stern (*) gekennzeichnete Felder sind erforderliche Angaben.