Hinweis zu den Cookies

Die Suzuki Deutschland GmbH arbeitet ständig an der Verbesserung ihres Services. Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, speichert Suzuki Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Einige Cookies sind bereits installiert und für das reibungslose Funktionieren der Internetseite notwendig. Andere Cookies helfen uns, Sie besser mit Informationen versorgen zu können, indem sie uns anzeigen wie Sie die Internetseite nutzen. Diese Cookies können Sie deaktivieren.

Sie können zu jeder Zeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit den verwendeten Cookies einverstanden sind.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Link

Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Testsiege – Der neue Suzuki Ignis gewinnt AUTO BILD Vergleichstest

So seh’n Sieger aus!

Kaum ist das neue Micro-SUV von Suzuki auf dem deutschen Markt, muss es sich gegen die Konkurrenz beweisen. In einem direkten Vergleich wollte die AUTO BILD herausfinden, welches der beste Wagen mit Allradantrieb im Kleinwagensegment ist: der neue Suzuki Ignis oder der Fiat Panda? Jetzt hat die renommierte Fachzeitschrift die Ergebnisse unter dem Titel „Suzuki baut die tollere Kiste“1 veröffentlicht. Wer das Duell der Allradzwerge gewonnen hat, sollte jetzt schon klar sein.

Schon die Abstammung zeichnet ihn aus

Der neue Suzuki Ignis schon ab: 11.900,– EUR4

Von Anfang an konnte der neue Suzuki Ignis mit seiner Herkunft punkten: Auch die AUTO BILD kennt die große Allradkompetenz von Suzuki und weiß, dass das Micro-SUV die richtigen Vorfahren hat, um mit seinem Allradantrieb zu überzeugen „... bei 3,69 Meter Länge fängt die SUV-Welt an. Exakt an dieser Grenzmarke fährt nun der Ignis vor. [..] und wuchert mit dem Pfund von Suzukis 40 Jahre langer Allrad-Historie: vom knochigen LJ über SJ und Vitara ...“1

Gleichzeitig überzeugt das clevere Ultra-Compact-SUV die Redakteure mit seinem Motor: „Zumal der gute alte Vierzylinder-Sauger im Ignis etwas weniger zu sich nimmt (6,5 Liter), leiser klingt und mit fünf Gängen weniger Schaltarbeit verlangt. Auch das Fahrwerk macht [...] den reiferen Eindruck ...“2

Um den Test zu gewinnen, musste das einzigartige Micro-SUV aber noch mehr bieten. Zum Beispiel einen großen Innenraum und eine gute Ausstattung. Auch hier hat der neue Suzuki Ignis die Tester der AUTO BILD überzeugt: „Der leichtere, agilere Suzuki bietet mehr Platz, reiferen Komfort und modernere Ausstattung.“3

Bei solchen Kritiken wundert es nicht, dass das Fazit gut ausfällt und der neue Suzuki Ignis den Test am Ende verdient gewonnen hat: „Der neue Ignis bringt mit Allrad, SUV-Optik und moderner Ausstattung frischen Wind unter die Kleinstwagen. Und zeigt dem alten Panda, dass Fiat sein Erfolgsmodell aufmöbeln sollte.“3

Die Redakteure der AUTO BILD haben es vorgemacht, jetzt sind Sie dran: Machen Sie eine Probefahrt im neuen Suzuki Ignis bei Ihrem Suzuki Partner in der Nähe.

Der neue Suzuki Ignis: verspricht Design innen und außen